Kommt es zu einer übermäßigen Ansammlung von Bakterien in der Mundhöhle, entstehen entzündliche Zahnerkrankungen, die sich unbemerkt bis in den Zahnnerv ausbreiten und eine Wurzelentzündung hervorrufen können. Eine der häufigsten Ursachen für eine solche Entzündung stellt Karies dar, da die Bakterien über ein Loch im Zahn oder eine undichte Füllung in das Zahninnere eindringen können, wo Sie die Entzündung hervorrufen. Dies führt in der Regel nicht nur zu Schmerzen, sondern auch erhöhten Risiko für Zahnverlust, da die Bakterien über die Wurzel in den Kieferknochen übergehen können.

Um einem Zahnverlust entgegenzuwirken und das Fortschreiten der Entzündung zu unterbinden, wird eine Wurzelbehandlung notwendig. Bei der Aufbereitung des geschädigten Zahnes wird ein Hohlraum geschaffen, durch den das entzündete Gewebe im Zahninneren entfernt und eine genaue Reinigung des Wurzelkanals durchgeführt wird.

Besonders wichtig für eine optimale Reinigung ist die exakte Bestimmung der Wurzelkanallänge. Zusätzlich zur Röntgenaufnahme verwenden wir moderne, computergestützte elektrische Verfahren, die einen hohen Grad an Präzision bieten, um die Länge des Wurzelkanals zu sehen. Zur Desinfektion besonders aggressiver Bakterien kann zudem der Laser zum Einsatz kommen, der außerdem eine schneller Wundheilung födert.

Eine Wurzelbehandlung bedarf in der Regel mehrerer Sitzungen, da sichergestellt werden muss, dass das Zahninnere komplett von Bakterien befreit wurde, bevor der Zahn durch eine Wurzelfüllung dicht verschlossen wird.

Wenn Sie befürchten, dass bei Ihnen eine Wurzelentzündung vorliegt, zögern Sie nicht und kommen Sie in unsere Praxis. Wir helfen Ihnen durch eine schonende und zugleich effektive Wurzelbehandlung die Gesundheit Ihrer Zähne zu erhalten.